.:~*serendipity*~:.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

    a03051987
    - mehr Freunde

http://myblog.de/bambus

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich bin übrigens nicht perfekt...

...vergiss das bitte nicht.
10.12.15 22:34


Rule Number 11:

Wer immer das tut was er schon kann
bleibt immer das was er schon ist.
10.12.15 22:34


Hello from the other side

Hello,
it's me
I was wondering if after all these years
You'd like to meet,
to go over
Everything

They say that time's supposed to heal ya
But I ain't done much healing
Hello, can you hear me?
I'm in California dreaming about who we used to be

When we were younger
and free

I've forgotten how it felt before the world fell at our feet
There's such a difference
between us
And a million miles

Hello from the other side
I must've called a thousand times
to tell you I'm sorry
for everything that I've done

But when I call you never
seem to be home
Hello from the outside
At least I can say that I've tried
to tell you I'm sorry
for breaking your heart
But it don't matter,
it clearly doesn't tear you apart anymore

Hello
how are you?
It's so typical of me to talk about myself
I'm sorry

I hope
that you're well
Did you ever make it out of that town
Where nothing ever happened?
It's no secret
That the both of us are running out of time
Hello from the other side
I must've called a thousand times
to tell you I'm sorry
for everything that I've done
But when I call you never seem to be home

Hello from the outside
At least I can say that I've tried
to tell you I'm sorry
for breaking your heart
But it don't matter, it clearly doesn't tear you apart anymore
6.11.15 21:07


allein

manchmal fühle ich mich in unserer wohnung ganz schon allein.

wenn ich morgens aufstehe schläfst du noch

wenn ich heim komme koche ich und wir essen zusammen

dann gehst du wieder spielen
ich geh ins bad und ins bett und schlafe

und das tag für tag

beziehung findet für mich nur am wochenende statt.

das ist so schade.

wir haben so unterschiedliche lebens rythmen.

für mich ist das gerade keine beziehung.
oder wird es so einfach nach einer zeit wenn man arbeitet?

es kommt mir so vor als bin ich immer an allem schuld.
aber du darfst nicht immer so tun als wäre ich immer der grund für alles.

ja ich bin einfach müde.
das arbeit ist anstrengend.
und dann liege ich allein im bett und schlafe ein - ohne dich.

das muss doch anders gehen?

das kann es doch nicht sein?

so stelle ich mir zumindest das zusammen leben nicht vor.
aber vielleicht brauchen wir auch hier ein bisschen übung .
wir müssen uns erst dran gewöhnen. ich an die arbeit und du vielleicht auf mich ein zu gehen und mich zu verstehen.

ich mache mir so viele vorwürfe - ich denke ich mache alles falsch
aber was kann ich denn dafür wenn ich einfach einschlafe und müde bin.

ich kann auch die zeichen meines körpers nicht ignorieren.

ich möchte doch so sehr dass das klappt.
aber vielleicht will ich es auch einfach zu viel?!
6.11.15 21:00


and in the end, i hope there is a chance for me

ich hasse meinen job.
das einzig tolle sind die leute in meinem team.
alles andere geht gar nicht.
es ist vorallem langweilig. ich mache jeden tag es selbe
und das selbe und das selbe.
die kunden sind unterhaltsam.
aber soviele auch dankbar und nett sind ist die andere hälfte undankbar, arrogant und schätzt nichts wert.

ich bin es so leid diese sich täglich ändernden bestimmungen neu zuerfüllen.
und ich kann einfach nicht mehr.
ich bin müde. und unmotiviert.
ich habe angst, dass ich nie einen richtigen job bekommen werde.

und das wars jetzt oder was?
oh mann ich hoffe doch nicht. da steh ich glaube ich lieber bei aldi an der kasse als diesen job weiter zu machen.

das schlimme ist, ich habe einfach keine alternative,
mich will einfach keiner. was ist da los?
wofür habe ich studiert?

das alles deprimiert mich.
und jede andere alternative deprimiert mich.
ich könnte im verkauf auf der fläche arbieten- aber das erscheint mir ehr ein abstieg als eine alternative.

augen zu und weiter machen ist jeden tag meine divise
und ich möchte das einfach nicht mehr machen.

warum gibt mir keiner eine chance?
und warum möchte mich niemand einstellen?
bin ich denn so schlecht?
oder an was liegt es?
verratet es mir- denn zur zeit würde mir alles weiter helfen.

schlimmer als jetzt kann es nicht werden.
ich bin ganz unten angekommen.
vielleicht muss ich hier eine weile ausharren bis endlich mal das licht mich erreicht. aber es dauert schon verdammt lange.

bald arbeite ich dort ein halbes jahr -
und ich glaube ich habe noch nie so lange für so wenig geld so hart gearbeitet.
und ich glaube das kann schon was heißen.
und dieses wenig geld reicht gerade so für ein paar dinge des lebens.
aber so richtig genießen kann ich das nicht.

es liegt die ganze zeit diese last auf mir.
und dass ich einfach bei meiner berufswahl die falsche entscheidung getroffen habe.

ich sitze im büro und arbeite und frage mich die ganze zeit:
was machst du hier?
was machst du da?
du könntest in dieser zeit so viel sinnvollere dinge tun.,
pack deine sachen und geh raus in die welt.
bitte raus aus diesem gebäude und weg von diesen menschen.

ich wollte doch einfach nur einen job.
und jetzt... hab ich einen der einfach schecklich ist
und nur im entferntesten etwas damit zu tun hat was ich gelernt habe.

ich könnte auch einfach putzfrau werden - und würde wahrscheinlich mehr verdienen.

es muss was passieren.
irgend wo da draußen muss es doch einen platz für mich geben?
irgend wo da...
6.11.15 20:42


eye to eye

you
me
were face to face
but we don't see eye to eye

manchmal kommt es mir wirklich so vor.
als ob ich gegen eine wand rede.
ich weiß dass es dir gerade nicht gut geht, und du in einem kleine loch sitzt,
da du einfach gerade deinen weiteren schritte nicht gehen kannst.
du bist die meiste zeit zu hause - aber du machst nichts.
du spielst die ganze zeit nur.

nicht mal geschirr spülen tust du, oder einkaufen, oder waschen oder putzen.
das finde ich oft sehr schade.
wir habgen schon oft darfüber geredet.
und ich glaube es gefällt dir nicht, dass du die ganzen häuslichen aufgaben übernehemen sollst.
aber für mich ist es gerade einfach zu viel.

ich bin 40 stunden arbeiten und machen ne menge überstunden,
nach der arbeit gehe ich einkaufen und dann koch ich noch für uns.
und dann würde ich mich einfach freuen wenn du mal gespült hättest.

heute hast du es mal gemacht - und manchmal schaffst du es dann auch dich mal daran zu erinnern und dann machst du auch deinen teil und hilfst mit.
aber es ist eben sehr selten.

und ich versteh einfach nicht was so schwer daran ist.
als ich arbeitslos war hab ich das doch auch alles übernommen.
frauen sind glaube ich einfach anders als männer.

ich hoffe dass sich das alles bessert.
vielleicht müssen wir uns nur mehr einspielen.

eigentlich sind wir ein gutes team.
aber durch die neue wohnung und die neuen umstände ist es hier ein ganz andere lebensstil als früher.

ich wünsche mir so sehr, dass du da etwas aufmerksamer bist
und gerade jetzt wo du nur ein paar stunden die woche arbeiten gehst wäre es wirklich toll wenn du auch einfach mal was machen würdest - oder einfach mal dran denkst.
ich frage mich ob alle männer so sind?

ich glaube nicht.

aber jetzt lass uns doch zusammen halten und uns unterstützen.
denn ich könnte deine hilfe gerade wirklcih gebrauchen.
6.11.15 20:30


13.9.15 22:32


Stuck

Was hat die Zukunft für mich ?

Ich habe mich schon mit meinem Job versucht abzufinden.
Allerdings will ich mich dem noch nicht bäugen.
Vielleicht bin ich noch auf der Suche und weiß noch nicht wo ich wirklich aufgehoben bin.

Mein neuer Plan:
Wenn ich bis ende meines Vertrags keine andere Stelle habe
gehe ich nach Amerika als Aupair.

Es muss etwas passieren.

Ich merke einfach wie unzufrieden ich bin.
Und wie unkreativ ich geworden bin.
Es fehlt mir einfach alles.
Ich gehe zur Arbeit.
Aber alles drum herum fehlt mir.

ABer so kann es nicht weiter gehen.
13.9.15 21:39


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung